website

Kostenloser Versand ab 90€ Einkauf

FAQ

Oliventapenade Rezept aus der Provence

Oliventapenade Rezept aus der Provence

Oliventapenade oder einfach Tapenade ist eine französische Spezialität aus der Provence. Hier isst man sie gern als Dip zu geröstetem Brot, zu Gemüsesticks aber sie wird auch in vielen Rezepten zum Verfeinern und würden verwendet.

 

Oliventapenade zum Apéritif

Woraus besteht Oliventapenade?

Es gibt schwarze und grüne Oliventapenade. Schwarze Oliventapenade besteht hauptsächlich aus echten schwarzen Oliven, Sardellen, Kapern und Knoblauch.

Grüne Oliventapenade besteht hingegen aus grünen Oliven, Sardellen und Knoblauch.

In jeder Familie gibt es aber leicht abweichende Oliventapenade Rezepte und sie lassen sich ganz leicht anpassen.

Ist Oliventapenade vegan?

Traditionell ist Oliventapenade nicht vegan und auch nicht vegetarisch. Grüne Oliventapenade, aber auch schwarze Oliventapenade enthält Sardellen. Also kleine gesalzene Fische (die klingt zuerst einmal seltsam, schmeckt aber köstlich. Auch Ottolenghi singt ein Lobeslied auf diese vergessene Zutat!)

Allerdings ist es ganz einfach vegane Oliventapenade herzustellen. In der Provence wird diese Olivenpaste ohne Sardellen,  „Affinade“ genannt. Dazu einfach die Sardellen weglassen.

Wofür wird Oliventapenade verwendet?

Oliventapenade wird in der Provence gerne zum Apéritif geknabbert. Mit geröstetem Baguette oder mit frischen Gemüsesticks wie Chicoree, Karotten, oder rohem Blumenkohl.

Auch in der Küche peppt die Olivenpaste diverse Gerichte auf. Zum Beispiel in herzhaften Tartes, in Vignaigrettes oder auch zum Grillen zu Fleisch, Fisch und Gemüse.

Oliven auf dem Markt in der Provence

 

Gibt es einen Unterschied zwischen Anchovies oder Sardellen?

Achovis und Sardellen sind beides kleine in Salz eingelegte Fische die lange fermentieren. Laut der deutschen Verbraucherzentrale ist das Wort Anchovi ganz einfach der internationale Begriff für unsere europäischen Sardellen.

Anchovis und Sardellen werden insbesondere am Mittelmeer für viele verschiedene Rezepte verwendet. Sie haben einen kräftigen und salzigen Geschmack und werden hauptsächlich zum Würzen verwendet. In Südfrankreich zum Beispiel für Anchoiade Dip, für den Zwiebeltart Pissaladiere oder auch für Oliventapenaden.

 

Oliventapenade und Käseplatte

 

Zutaten für unser Oliventapenade Rezept

Zutaten für 8 Personen

- Ihr braucht einen Mixer

- 1-2 Knoblauchzehen

- 300 g echte entkernte schwarze Oliven (gefärbte Oliven vermeiden diese haben kaum Aroma)

- 1-2 EL Kapern mit ihrem Essig (Menge nach Geschmack)

- 1 Sardellenfilet in Öl (für die vegane Version die Sardellen einfach weglassen)

- 3-5 EL mildes Olivenöl zum Beispiel Olivenöl AOP Nyons

 

Zubereitung

- Schwierigkeit : leicht

- Zubereitung : 10 min

 

  1. Die Knoblauchzehe schälen. Den Knoblauch und die entkernten schwarzen Oliven grob hacken.
  2. Knoblauch, die entkernten Oliven, Sardellenfilet und die Hälfte der Kapern und des Olivenöls in den Mixer geben. Für die vegane Oliventapenade einfach die Sardellenfilets weglassen.
  3. Zutaten mixen bis die Paste die gewünschte Konsistenz erreicht. Für den Oliven Dip mixen wir, bis ein cremiges homogenes Püree entsteht. Dies dipps sich gut. Aber manchmal lassen wir die Oliventapenade auch etwas grober, wenn wir die Oliven Paste zum Beispiel zum Kochen verwenden möchten.
  4. Die Paste nun kosten. Je nach Geschmack die restlichen Kapern hinzugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wenn ihr es cremiger mögt gebt noch mehr Olivenöl hinzu.
  5. Fertig! Sie können die Oliventapenade im verschlossenen Glas eine Woche im Kühlschrank aufbewahren. Dabei immer darauf achten, dass die Olivenpaste immer mit Olivenöl bedeckt ist, damit sich keine Keime ansammeln.
Bonne dégustation!

 

 

Echte schwarze Oliven

Echte schwarze Oliven kaufen

Da Oliventapenade hauptsächlich aus Oliven besteht ist ihre Qualität absolut wichtig für eine köstliche Oliven Paste. Deshalb achtet darauf hochwertige echte schwarze Oliven zu kaufen die richtig viel Geschmack haben. Leider sind viele schwarze Oliven in Supermärkten einfach nur gefärbt.

Wir lieben echte Zutaten und Qualität und würden deshalb immer echte schwarze Oliven empfehlen. Aber aus gesundheitlicher Hinsicht finden wir, dass weniger Zusatzstoffe einfach besser sind.

In unserem Shop könnt ihr zum Beispiel echte schwarze Oliven aus Nyons kaufen (verfügbar nach Saison).

Wenn es mal schnell gehen soll könnt ihr in unserem Shop auch fertige Oliventapenadebestellen. Natürlich aus echten schwarzen Oliven aus der Provence.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.

Search